Kommunikation. Fasten Sie bei Worten, gewinnt Ihre Botschaft an Gewicht!

Gehören Sie zur Gattung, weniger ist mehr? Dann sollten Sie konzentriert weiterlesen und diese Stellschrauben in der Sprache genau studieren.


In der Regel schlagen Sie sich manchmal mühevoll mit anstrengenden Dialogen im Job, zu Hause bei der Kindererziehung oder mit Ihrem Partner:In herum. Oft sind es die Umstände, die uns alle umgeben, um mit dem nötigen Bewusstsein oder Gelassenheit sich auszutauschen.


Steigern Sie die Effektivität Ihrer Kommunikation, reduzieren Sie Missverständnisse und kommunizieren Sie auf einer für beide Seiten angenehmen Frequenz. Lassen Sie Phrasen und Floskeln mal auf der "Ersatzbank". Diese sind so allgemeingültig und abgedroschen, so dass Sie keinen mehr damit beeindrucken werden. Drücken Sie sich lieber bewusst so aus, dass es Ihrem Charakter und Ihrer Persönlichkeit den richtigen Ausdruck verleiht. Wäre es nicht schön, Sie so zu erkennen, wie sie wirklich sein wollen?


Nutzen Sie gut und gerne auch einmal eins der stärksten Mittel der Kommunikation und zwar die bewusst genutzte Pause. Nicht nur um nach Pausen wertvollen Inhalten den richtigen Raum zu verleihen, sondern vor allem auch im Kontext der Kommunikations- Diät, um bei ansehender Ärgernis und Wut, mit ruhigen, klaren und höflichen Worten Diskussionen beizuwohnen ohne Unheil und eine Spur von Unprofessionalität zu hinterlassen.


Und wenn Sie mal komplett den Stecker ziehen wollen, gönnen Sie sich eine Auszeit nicht nur vom Elektro- Smog, sondern vor allem vom Fernsehen, von Podcasts, Radio und Social- Media Meldungen. Die Befreiung von Lärm bewirkt Wunder auf unseren Organismus. Und wem das immer noch zu wenig ist, kann die extremere Form wählen, sich vorher mit seinen Lieben abstimmen und gerne ein ganzes Wochenende schweigend verbringen. Was das zur Folge hat, ist das Experiment auf jeden Fall wert? Probieren Sie es einfach aus!

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen